Oracle Survival Guide (kartoniertes Buch)

mitp Professional
Brücher, Cornel/Jüdes, Frank/Haupt, Mario u a
ISBN/EAN: 9783826650987
Sprache: Deutsch
Umfang: 360 S.
Format (T/L/B): 2 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 2/2009
Einband: kartoniertes Buch
Vorrätige Exemplare
14,99 €
(inklusive MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Das Schweizer Messer für Oracle-Entwickler und -Supporter mit den wichtigsten Informationen zum Überleben in Oracle-Projekten. Leicht verdauliche und kurze Erklärungen, nachschlagefähiger Aufbau aller Fachgebiete, praxiserprobte Beispiele. Die normalerweise für einen erfolgreichen Start in einem Oracle-Projekt benötigten Bücher über SQL, PL/SQL, Programmierung, Installation, Tools und UNIX/Linux füllen einen Pilotenkoffer und haben zusammengenommen eine vierstellige Seitenzahl. Aus jedem dieser Bücher braucht man höchstens 10% wirklich für das Tagesgeschäft. Die Autoren dieses Buches haben die wichtigsten Themen ausgewählt. Dieses Buch enthält zu die überlebensnotwendigen Informationen, kurz und ohne Ballast, mit vielen Praxisbeispielen. Mit diesem Buch können Sie in das "kalte Wasser" eines Oracle-Projektes springen und überleben. Das Buch zeigt neben den klassischen Grundlagenthemen wie SQL und PL/SQL, Rechtekonzept und Backup/Restore den Oracle-Zugriff aus einer Fülle von Programmiersprachen (Java, C++, PHP, Ruby, Perl, Visual C#/.NET, Visual C++/.NET, Visual Basic/.NET), und Zugriffe auf Betriebssystem und Web-Services aus der Datenbank heraus. Über die Autoren Cornel Brücher, Frank Jüdes und die anderen Autoren haben langjährige Erfahrungen mit Oracle-Projekten, deren Quintessenz sie in dieses Buch haben einfließen lassen.
Cornel Brücher und Frank Jüdes befassen sich seit 1980 beruflich und privat mit Computern. Beide starteten ihre Oracle-Karriere Ende der 90er Jahre bei Oracle in Deutschland und sind spezialisiert auf Entwicklung und Schnittstellen. Mario Haupt entwickelt seit der Beta-Phase von.NET 1.0 Software und Technologien im.NET-Umfeld, ab.NET 1.1 auch mit Oracle-Datenbanken. Uwe Küchler beschäftigt sich seit 1988 mit relationalen Datenbanken. Er stieß 1997 zu Oracle und ist heute im eigenen Unternehmen Spezialist für Oracle Performance-Tuning, DB-Design und -Administration. Andreas Takano entwickelt seit 1995 Desktop- und Webanwendungen mit Zugriff auf Oracle-Datenbanken. Für Webanwendungen liegt sein Schwerpunkt vor allem bei PHP und Ruby.